Alle ziehen an einem Strang: Das Berliner Quartiersmanagement verbessert die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtquartieren. Anwohnerschaft, Institutionen und Organisationen sind dabei aktiv eingebunden. Die neue Broschüre „Beteiligungsmodelle in der Sozialen Stadt“ zeigt, wie dieser Ansatz konkret funktioniert.

Weiterlesen

QM Werner-Düttmann-Siedlung

„Aktion:RaumÖffnen!“

Wann gilt man als Mehrheit und wann als Minderheit? Wie kommen gesellschaftliche Zuordnungen zustande? Das Projekt „Aktion:RaumÖffnen!“ bietet seit 2018 in unterschiedlichen Quartieren kostenfreie Workshops zum Thema Diversitätskompetenz an. Zum Beispiel kürzlich im Kreuzberger Dütti-Treff.

Weiterlesen

Netzwerke dienen dem Aufbau von Strukturen zur Selbsthilfe und sind ein zentrales Anliegen des Berliner Quartiersmanagements. Wie vielfältig diese sind, zeigt das Beispiel des Netzwerks Gropiusstadt mit rund 30 Einrichtungen. Die neu erschienene Broschüre „Alles, was man braucht!“ mit Karte zeigt...

Weiterlesen

Kinder und Jugendliche haben das Treppenhaus im Jugendclub-Bereich des Bürgerhauses im Kosmosviertel neu gestaltet. Die künstlerische Anleitung lieferte der Graffiti-Künstler Hannes Höhlig.

Weiterlesen

Pünktlich zu seinem 15. Geburtstag wurde der Nachbarschaftstreff „mittendrin“ renoviert und neu eröffnet. Finanziert wurden die Arbeiten mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“.

Weiterlesen

Berliner Quartiersmanagement

Das Quartiersmanagement kümmert sich um den Erhalt und die Stärkung des sozialen Zusammenhaltes eines Stadtteils. Dazu gibt es unterschiedliche Projekte, Vorhaben und Maßnahmen mit einer Vielzahl von Partnern.

EU, Bund und das Land Berlin finanzieren das Berliner Quartiersmanagement über das Programm "Soziale Stadt".

 

Logos der Organisationen, aus deren Mitteln das Quartiersmanagement finanziert wird: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

Termin-Empfehlungen

25. Aug

BruGa 2018: Gartenschau

Brunnenviertel-Brunnenstraße
Keine Bundesgartenschau (BuGa) aber die Brunnenviertel Gartenschau (BruGa) gibt es am 25. und 26. August 2018. Unter dem Motto „Entdecke die blumigen Seiten (D)eines Kiezes“ stellen sich Stadtgärtnerinnen und -gärtner sowie Garteninitiativen aus dem Kiez vor. Am 26. August 2018 gibt es im Garten des Olof-Palme-Zentrums das „BrunnenGärten-Fest“.
29. Aug

Salon K

Letteplatz
Bis zum 2. September 2018 findet das Kunst- und Kulturfestival „Salon K“ mit einem Programm zwischen Letteplatz und Schäfersee statt – mit Live-Hörspiel, Konzerten und mehr.
14. Sep

Erstes Bildungsfest

Badstraße
Unter dem Motto „Badstraßenkiez bildet!" feiert das „Netzwerk Kiezbildung“ von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr mit Ständen, Bühnenprogramm und Aktionen.

Projekt des Monats

Monat
Quartier QM Ganghoferstraße
Handlungsfelder Nachbarschaft

Kiezzentrum Rixdorf

Ein Kirchsaal wird zum „STATTbereich“: Mit Fördermitteln aus dem Baufonds entstand ein Kiez- und Begegnungszentrum als Ankerpunkt. Investiert wurde in eine energieeffiziente Heizungsanlage, Mobiliar, Barrierefreiheit sowie Bänke und Beete im neu gestalteten Garten.

Stimme aus dem Quartier

„Unsere Demokratie ist durch Rechtspopulismus, Radikalisierung und Fundamentalismus gefährdet. Diesen feindlichen Tendenzen gilt es entgegenzuwirken und das Verständnis für gemeinsame Grundwerte zu stärken.“